Generelle Informationen über INDRO e.V.

INDRO ist das 1991 gegründete "Institut zur Förderung qualitativer Drogenforschung, akzeptierender Drogenarbeit und rationaler Drogenpolitik e.V." mit Sitz in Münster (Westfalen). Der Verein ist gemeinnützig und anerkannter Träger der Jugend- und Drogenhilfe.

Das Hauptaufgabenfeld von INDRO e.V. ist die akzeptanzorientierte Drogenarbeit. INDRO e.V. betreibt einen niedrigschwelligen Kontaktladen in Münster und bietet eine Maßnahme im Bereich Betreutes Wohnen an. Im April 1999 wurde mit dem Betrieb einer Drogentherapeutischen Ambulanz begonnen, im Juni 1999 mit dem Projekt "Aufsuchende, stadtteilorientierte, psychosoziale Begleitung/Betreuung von russlanddeutschen Drogenkonsumenten". Am 10. April 2001 begann INDRO e.V. in Münster mit dem Betrieb des ersten Drogenkonsumraums in Nordrhein-Westfalen (gleichzeitig erster Drogenkonsumraum in Deutschland mit Betriebserlaubnis gemäß § 10 a BtMG). Weitere Aufgabenbereiche sind u.a. die psychosoziale Betreuung Substituierter und das Projekt "Aufsuchende Arbeit und mobile Spritzenentsorgung". Der Verein engagiert sich aber auch in Öffentlichkeitsarbeit und Drogenpolitik und führt nicht zuletzt praxisnahe Drogenforschung durch. INDRO-Mitarbeiter stehen als Referenten zur Verfügung.

INDRO e.V. ist Sitz der "Internationalen Koordinations- und Informationsstelle für Auslandsreisen von Substitutionspatienten".

Personalsituation (Stand: Januar 2017):


Aufgabenbereich: 
 
   
Stelle(n):
 

Leitung, Geschäftsführung
 
 1,0   Stelle

Niedrigschwellige Kontaktladenarbeit
 
1,0 Soz.-Päd + Honorarkräfte

Psycho-soziale Betreuung von Substituierten
 
 1,0 Soz.-Päd
 
Ambulant
Betreutes Wohnen
 
5,0 Soz.-Päd + Honorarkräfte

Drogentherapeutische Ambulanz
(mit Drogenkonsumraum)
 
0,5 Arzt
2,25 Soz.-Päd

+ Honorarkräfte 

Betreuung MigranInnen
 
0,75 Soz.-Päd 

 Ergänzt wird das Team durch ehrenamtliche MitarbeiterInnen und durch PraktikantInnen der pädagogischen Fachbereiche Münsterscher Universitäten.

INDRO e.V. ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband (DPWV) und im Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik (akzept e.V.).

Ehrenmitglieder von INDRO e.V. sind Jürgen Heimchen (Elterninitiative für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik Wuppertal), Dorothea Klieber (Elterninitiative Markt-Schwaben) [† 2013]  , Prof. Dr. Robert G. Newman (New York City, USA) und Prof. Dr. Dr. (em.) Georg Weber (Universität Münster) [† 2013].

INDRO e.V. ist auf Spenden angewiesen: Spenden an INDRO e.V. sind steuerlich absetzbar! Auf Wunsch Spendenbescheinigung.

INDRO e.V.
Sparkasse Münsterland Ost
Konto-Nr.: 25 002 536
BLZ: 400 501 50

Kontaktadresse:
INDRO e.v.
Bremer Platz 18-20
D-48155 Münster
Tel. +49 (0)251 60123
Fax: +49 (0)251 666580
Email: INDROeV@t-online.de

zurück

(Seite zuletzt überarbeitet am 04.01.2017)