Akzeptanzorientierte Drogenarbeit im INDRO-Kontaktladen


INDRO e.V. ist Betreiber eines niedrigschwellig und akzeptanzorientierten Kontaktladens für Drogengebrauchende in Münster. Im Jahresdurchschnitt wird diese Einrichtung täglich von ca. 70-80 Drogengebrauchenden aufgesucht.

Zielgruppe des Kontaktladens: Gebrauchende illegalisierter Drogen und Substituierte

Standort: Bremer Platz 18-20, D-48155 Münster, Tel. +49 (0)251 60123, Fax: +49 (0)251 666580, Email

Öffnungszeiten des Kontaktcafés: montags 12 bis 16.30 Uhr, dienstags 11-16.30 Uhr,  mittwochs 13 bis 16.30 Uhr, donnerstags 11 bis 16.30 Uhr und freitags 12 bis 15.30 Uhr. Die Drogentherapeutische Ambulanz (DTA) ist montags bis donnerstags von 10 bis 17 Uhr und freitags von 10 bis 16 Uhr geöffnet. An Wochenenden und Feiertagen ist die Einrichtung geschlossen.

Prinzipien der Kontaktladenarbeit: Die Arbeit ist niedrigschwellig und akzeptanzorientiert, d.h. die Nutzung der Angebote ist freiwillig, die Zugangsvoraussetzungen sind gering. Die Zielsetzungen des Kontaktladens bestehen darin, die Lebensbedingungen von kriminalisierten Drogengebrauchenden zu erleichtern, zu 'normalisieren' und zu verbessern, und zwar unabhängig davon, ob diese mit dem Drogengebrauch aufhören wollen und können oder nicht. Unsere Angebote zielen also primär nicht auf Drogenabstinenz ab, sondern auf die Verringerung der mit dem illegalisierten Drogengebrauch verbundenen gesundheitlichen, psychischen, sozialen und materiellen Risiken. Im Kontaktladen selbst herrscht aus rechtlichen und atmosphärischen Gründen Drogengebrauchsverbot. Weitere Regeln im Kontaktladen sind: keine Gewalt, keine Dealerei, keine Hehlerei.

Angebote von INDRO e.V. im Arbeitsfeld Drogenhilfe (Auswahl):
Der INDRO-Kontaktladen ist für zahlreiche Drogengebrauchende aus Münster und Umgebung regelmäßiger Aufenthaltsort und Treffpunkt mit folgenden Möglichkeiten:

  • Aufenthalts- und Beratungsmöglichkeiten
  • Täglich Bereitstellung von kostengünstigen und gesunden Ernährungsangeboten
  • Bereitstellung von Hygieneangeboten: Täglich ab 10 Uhr Duschen, Rasieren, Wäsche waschen und trocknen
  • Spritzentausch und Kondomvergabe: Montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr, freitags von 9 bis 16 Uhr. Darüber hinaus steht ein Spritzenautomat zur Verfügung, der auch regelmäßig an Wochenenden und Feiertagen gefüllt wird.
  • Vermittlung von Entgiftungsplätzen
  • Vermittlung an (substituierende) Ärzte
  • Safer-Use-Beratung
  • Krisenintervention
  • Ärztliche Sprechstunden im Rahmen der DTA: Montags bis donnerstags 13 bis 17 Uhr, freitags 13 bis 16 Uhr
  • Ansprechzeit und Beratung in ruhiger Atmosphäre: Die Check-Up Zeiten sind montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr
  • Betreutes-Wohnen-Ansprechzeiten: Die BeWo-Termine sind von Montag bis Donnerstag von 10 bis 17 Uhr und freitags von 10 bis 16 Uhr (außerhalb dieser Zeiten sind bei Bedarf Termine nach Absprache möglich)
  • Frauentreff: Der Frühstücks- und Beratungstreff nur für Frauen findet jeden Mittwoch  von 11 bis 13.00 Uhr statt
  • Psychosoziale Begleitbetreuung Substituierter (EPU)
  • Bei Therapiewunsch Vermittlung an die Drogenberatungsstelle der Stadt Münster
  • Kontaktherstellung und Vermittlung zu Rechtsanwälten
  • Hilfestellung bei Wohnraumsuche
  • Schuldnerberatung, Aufstellen von Haushaltsplänen, Geldverwaltung
  • Kommunikation: Lesen (Tageszeitungen, aktuelle Zeitschriften und Bücher liegen aus), Spielen (z.B. Schach), Musik hören, klönen
  • Freizeitaktivitäten
  • Weitergabe von Kleiderspenden
  • Förderung von Selbsthilfe
  • Aufsuchende Arbeit und Kontakthaltung zu BesucherInnen, die im Krankenhaus oder in einer Entgiftungsstation sind
  • Aufsuchende Arbeit und "Mobile Spritzenentsorgung (MSE)"
  • Psychosoziale Begleitung/Betreuung von russlanddeutschen Drogengebrauchenden

INDRO e.V.
Bremer Platz 18-20
D-48155 Münster
Tel.: +49 (0)251 60123
Fax: +49 (0)251 666580
Email: INDROeV@t-online.de

zurück

(Diese Seite wurde zuletzt überarbeitet am 15.10.2007)